Ilmenauer Wärmeversorgung

Bei Fernwärme ist die Natur im Vorteil

Fernwärme trägt zur Schonung der Ressourcen und zu einer rationellen Energieverwertung bei. Noch wichtiger: Sie leistet einen erheblichen Beitrag zum Klimaschutz. So werden pro Jahr rund 32.000 Tonnen Kohlendioxid durch die Nutzung der Kraft-Wärme-Kopplung in Ilmenau vermieden. Die IWV stellt Wärme größtenteils aus Kraft-Wärme-Kopplung und erneuerbaren Energieträgern zur Verfügung. Dabei werden pro Kilowattstunde maximal 36 Gramm CO2 ausgestoßen. Im Vergleich dazu sorgen konventionelle Gaskessel für CO2-Emissionen in Höhe von 250 – 260 Gramm pro Kilowattstunde.

In Ilmenau haben zahlreiche Maßnahmen zu einer deutlichen Reduzierung der gas- und staubförmigen Emissionen beigetragen:

Als weitere Schritte zur Verbesserung der Umweltverträglichkeit unserer Energieversorgung haben wir für Sie folgende Maßnahmen realisiert:

 

Rauchgaswärmetauscher und Saugzug